THL Übung in Zusammenarbeit mit HvO

Am Montag Abend wurden wir zu einem Unfall mit 2 Pkw und eingeklemmten Person auf der B16neu gerufen. So lautete zumindest das Übungsszenario für die erste Übung an diesem Abend.

Die Übung führten wir dank der idealen Bedingungen wie immer auf dem Firmen Gelände der Autoverwertung Mass durch. Auch an dieser Stelle hier ein recht herzliches Dankeschön, dass wir immer auch noch zur späteren Stunde rein dürfen und auch passende Fahrzeuge vorfinden.

Da es sich hier um ein reales Szenario handelt war der HvO Wenzenbach-Bernhardswald beim Eintreffen an der Einsatzstelle schon da und übernahm die Erstversorgung des Patienten, soweit es ihm möglich war. Das Fahrzeug mit der eingeklemmter Person war in Seitenlage und wurde bevor der HvO ins Fahrzeug zum Patienten konnte ersteinmal gesichert. Danach wollten wir gezielt üben, dass Fahrzeug nicht auf zu stellen sondern die Person aus
der Seitenlage zu befreien, was uns auch gelang, jedoch war es nicht das alltägeliche Schema F das wir hier anwenden konnten.

 

Nachdem dieser “Einsatz” abgehandelt wurde, übten wir noch an einem kleineren Fahrzeug das Umlegen mit Steckleiterteilen um hier das Fahrzeug wieder auf die 4 Räder zu stellen und dann unser übliches Vorgehen anzuwenden, wie wir es auch im Leistungsabzeichen üben. Unterbauen an A und B Säule, …..   Als Ausbildung führten wir dann noch vor, wie man den Fußraum vergrößert und das Amaturenbrett mit Hilfe der Rettungszylinders nach vorne drückt.

 

Zum Abschluß des Tages probierten wir noch unsere Schaumpistole am Schnellangriff vor, um auch unseren neuen Kammeraden zu demonstrieren, dass z.B. ein Pkw Brand auch von uns ohne den großen Aufwand eines kompletten Löschaufbaus mit Schaumzumischer und Schaumbehälter,  gelöscht werden kann. Lediglich das Hohlstrahlrohr wird durch die Schaumpistole ersetzt und schon gehts los.

 

Weitere Bilder findet ihr im Medien Bereich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.